... an Euch, lieber Gott. Und an Lynn, die jetzt kichernd in der Ecke hockt, wenn sie das liest.
Eine Heidenangst hatte ich, immer, wenn Du zu Deinen Eltern nach Irland flogst. Zum Trost spieltest du mir immer das vor:

Dabei habe ich grau-grüne Augen.... Und du hast genervt, ohne Ende! Und ich versuchte Haltung zu bewahren. Immer. Klappte nur nicht immer. Nicht mit dir.
Und ich war froh, dich los zu sein. Für ein paar Tage.
Und nun? Ich bin immer noch allein.
Und immer noch ist die Sehnsucht groß.
Jahr nach deinem Fortgehen habe ich das gemacht, was du immer gewünschthast: Ich ließ meinen Bart wachsen.
Du fehslst mir so sehr. Aber bald sehen wir uns wieder, denke ich mal. Ich weigere mich ja immer noch, ins KH zu gehen. Ich hör jetzt auf zu schreiben, bin wieder so müde, dass ich keinen Gedanken mehr halten kann... schlimm ist das, ehrlich!
Ich hab dich immer noch lieb, du...

Was der liebe Gott jetzt zu tun hat damit? Nix.